Aquarium Heizung, welche passt?

Viele Startersets sind bereits mit einem passenden Aquarium Heizung s Equipment ausgestattet. Jedoch können Sie jegliche Art von Heizungen gesondert erwerben.

aquarium-heizung-zoopet-heizung-stabheizer-regelheizer-aquarienheizer-heizmatte-fuer-das-aquarium

Wichtig ist jedoch, welche Heizung für Ihr Aquarium am effizientesten ist.

Eine Heizung für das Aquarium wird nur bei tropischen Fischarten benötigt. In tropischen Gewässern beträgt die Standardtemperatur um 24 °C. Kaltwasseraquarien kommen meistens ohne eine Heizung aus.

Der wichtigste Hinweis bzw. die goldene Regel lautet: Eine Temperatur die zu hoch ist, ist besser als eine zu niedrige Temperatur.

Welche Aquarienheizungen gibt es?

Es gibt drei Varianten das Aquarium zu beheizen. Die gängigste Variante ist die des Stabregelheizers. Dieser Heizer besteht aus einem mit Sand gefüllten Glasrohr in dem eine Heizspirale verbaut ist. Kombiniert wird dieser Heizer mit einem Temperaturmesser welcher die Gradzahl kontrolliert und somit den Heizer steuert. Der Stabregelheizer wird über die Steckdose mit Strom versorgt. Ein Bimetallstreifen dehnt sich bei höheren Temperaturen aus und unterbricht so die Versorgung. Somit wird auch der Heizvorgang unterbrochen.

Auf dem Markt für Aquaristik gibt es natürlich noch Alternativen zum Stabregelheizer. Es gibt noch die sogenannte Bodengrundheizung und den Außenbodenheizer. Die Bodengrundheizung werden Heizkabel im Grund des Aquariums verlegt und gewährleisten so eine gleichbleibende Wärmeverteilung. Nachträglich kann eine solche Heizung nur sehr schwer eingebaut werden. Ein Außenbodenheizer wird eine Heizmatte verwendet, welche unter den Kies gelegt wird und diesen erwärmt.

Außerdem gibt es noch eine letzte Alternative. Diese ist momentan selten vertreten, da sie mit immensen Kosten verbunden ist. Bei dieser Methode wird ein elektronischer Schaltkasten verwendet, welcher mit Hilfe eines Fühlers das Aquarium Zentimeter für Zentimeter abtastet, um so eine effiziente Wärmeverteilung Temperatur zu erreichen.

Es gibt für alle Varianten Vor- und Nachteile. Lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten und entscheiden sich für die für Sie am sinnvollste Alternative. Dabei spielen Kosten und Effizient eine sehr große Rolle. Achten Sie auf die Kleinigkeiten und Sie werden lange Erfolgt mit Ihrem Aquarium haben. Denken Sie immer daran nur Fische miteinander einzusetzen die auch im gleichen Temperaturbereich leben können. Es bringt nichts wenn Sie Fisch im selben Becken haben die 17° benötigen und die 2te Art 24°. Also bitte immer ARTGERECHT halten!