Nassfutter gegen Trockenfutter bei Katzen

Es gibt viele Marken für das Futter Ihrer geliebten Katze. Doch was ist nun besser? Nassfutter oder Trockenfutter?

Jedes Futter, egal ob Nass- oder Trockenfutter enthält sämtliche Nährstoffe, die Ihre Katze benötigt. Jedoch gibt es ein Für und Wieder für jedes Futter.

Trockenfutter Nassfutter Katze Katzenfutter Zoopet Magazin Tierbedarf Futtermittel Katzennahrung Fleisch Taurin Nährstoffe Futter Energie

Trockenfutter haftet der Ruf nach, nicht gut für Katzen zu sein. Es könnte die Katze austrocknen und Probleme mit den Nieren verursachen. Katzen trinken in der Regel nicht viel und nehmen die Flüssigkeit über die Nahrung auf. Deswegen sind viele Halter von Katzen dazu übergegangen nur noch Nassfutter in den Napf zu geben. Ein Pluspunkt des Trockenfutters ist die Haltbarkeit. Durch das Fehlen der Flüssigkeit, ist das Futter nahezu unbegrenzt haltbar.

Trockenfutter Nassfutter Katze Katzenfutter Zoopet Magazin Tierbedarf Futtermittel Katzennahrung Fleisch Taurin Nährstoffe Futter trinken

Katzen trinken in der Regel nicht viel und nehmen die Flüssigkeit über die Nahrung auf

Natürlich brauchen Sie aufgrund des niedrigen Wassergehaltes das Trockenfutter nicht gänzlich von der Liste zu streichen. Katzen lieben Trockenfutter und wollen es stets zur Verfügung haben. Deswegen können wir Ihnen ans Herz legen, dass Sie eine Kombination aus beidem Füttern. Das Nassfutter zu den Hauptmahlzeiten und das Trockenfutter als Snack für zwischendurch.

Essentielle Inhaltsstoffe: Fleisch und TaurinTrockenfutter Nassfutter Katze Katzenfutter Zoopet Magazin Tierbedarf Futtermittel Katzennahrung Fleisch Taurin Nährstoffe Futter Lockstoff

Allgemein beim Futter sollten Sie darauf achten, dass das Futter für Ihren Liebling einen hohen Fleischanteil hat. Katzen sind Karnivoren und somit Fleischfresser. Viele Futtersorten beinhalten Getreide und Zucker. Diese Bestandteile sind für Katzen nicht notwendig und sollten deswegen auch nicht im Futter sein. Ein hoher Fleischanteil ist das A und O auf dem Speiseplan Ihrer Katze. In der Natur werden Mäuse und Vögel gefangen. Diese bestehen aus 100% Fleisch und sind das Beste für Ihre Katze.

Katzen sollten möglichst mit viel Fleisch ernährt werden, da es ihre Natur verlangt.

Viele Marken werben mit einem hohen Fleischanteil. Leider wird häufig die Zusammensetzung nicht richtig deklariert. Viele Hersteller geben einen hohen Fleischanteil an, der aber häufig auch aus „Resten“ besteht. Bei den Resten handelt es sich um Hufe, Schnäbel etc. Diese haben keinen hohen Nährstoffgehalt und wirken sich nicht positiv auf die Leistung der Katze aus und deckt nicht den erforderlichen Bedarf.

Trockenfutter Nassfutter Katze Katzenfutter Zoopet Magazin Tierbedarf Futtermittel Katzennahrung Fleisch Taurin Nährstoffe Futter Fleischfresser

Trockenfutter ist aufgrund des niedrigen Wassergehaltes schier unbegrenzt haltbar

Auch Taurin sollte unbedingt im Futter enthalten sein, es versorgt die Katze mit Energie, bringt Ihren Vierbeiner auf Touren und versorgt den Blutkreislauf über den Tag verteilt mit der nötigen Energiezufuhr.

Viele Halter von Katzen füttern gern Futter mit Getreide und Zucker. Diese beiden Faktoren wirken auf die Katze wie ein Lockstoff bei uns Menschen. Ähnlich, wenn wir einen Chip essen. Das Verlangen danach wird noch intensiver und wir können nicht mehr aufhören zu essen.

Fazit: Es gibt bei der Futterwahl kein Richtig oder Falsch. Es ist nur wichtig, dass die Katze mit den Nährstoffen versorgt wird, die benötigt werden um Energie zu liefern.


Interessante & weiterführende Links

Welches Katzenspielzeug ist das beste?

Katzennapf und Katzentränke kaufen?

Haustiere – Freunde fürs Leben.